SOFORT-KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen! Wir kümmern uns darum.

 

* diese Angaben sind Pflichtfelder.
(Informationen zu unserem Datenschutz)

Telefon +49 931 30 40 882
  • Wir setzen uns
    für Sie ein
    und helfen Ihnen
    Unverbindliche Anfrage
    KONTAKTIEREN SIE UNS
  • Fachkanzlei für
    Strafrecht
    in Würzburg
    Kanzlei Löwenberg Strafrechtexperten
    KONTAKTIEREN SIE UNS
  • Erfahrung, Kompetenz
    und Vertrauen im
    Strafrecht
    Kanzlei Löwenberg (Würzburg)
    KONTAKTIEREN SIE UNS
  • Ersteinschätzung
    ist für Sie
    kostenfrei
    Bernhard Löwenberg (Fachanwalt Straf- und Verkehrsrecht)
    KONTAKTIEREN SIE UNS

Fachkanzlei für Strafrecht

Kanzlei Löwenberg - Kanzlei für Strafrecht in Würzburg

Strafrecht

Fachkanzlei für Strafrecht

Ersteinschätzung

Kostenlose Ersteinschätzung

Erfahrung

Kompetenz und Erfahrung

Vertrauen

Top Bewertungen

Bernhard Löwenberg - Fachanwalt für Strafrecht in Würzburg

Fachkompetenz und Sympathie - wir helfen Ihnen in der Not.

Fachanwalt Strafrecht Würzburg Bernhard Löwenberg Kanzlei Löwenberg

Bernhard Löwenberg

Inhaber Kanzlei Löwenberg

Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Aktuelles

#kanzleiloewenberg, #kanzleilöwenberg, #strafrechtwürzburg, #strafrechtwuerzburg, #fachanwaltstrafrechtwürzburg, #fachanwaltstrafrechtwuerzburg, Strafrecht Würzburg

Telekommunikationsüberwachung (TKÜ) in Würzburg

Vorsicht mit Handydaten!

Seit Jahren ist zu beobachten, dass in vielen Strafverfahren, insbesondere im Drogenbereich, die Beschuldigten mit Daten überführt werden, die ihren Handys entnommen wurden. Dies können beispielsweise WhatsApp-Chats, Bilddateien, Sprachdateien oder mit Passwörtern gesicherte Dateien sein.

Weiterlesen …

#kanzleiloewenberg, #kanzleilöwenberg, #strafrechtwürzburg, #strafrechtwuerzburg, #fachanwaltstrafrechtwürzburg, #fachanwaltstrafrechtwuerzburg, Strafrecht Würzburg

Haftbefehl nach § 230 Abs. 2 StPO

Sitzungshaftbefehl in Würzburg?

Regelmäßig kommt es in Würzburg vor, dass ein Angeklagter zum Verhandlungstermin in seiner Strafsache nicht vor Gericht erscheint. Meistens erlässt das Gericht daraufhin einen Sitzungshaftbefehl, d. h. es wird angeordnet, den Angeklagten festzunehmen und ihn bis zum nächsten Verhandlungstermin in Untersuchungshaft zu halten.

Weiterlesen …

#kanzleiloewenberg, #kanzleilöwenberg, #strafrechtwürzburg, #strafrechtwuerzburg, #fachanwaltstrafrechtwürzburg, #fachanwaltstrafrechtwuerzburg, Strafrecht Würzburg

Pflichtverteidigung bei Berufung der Staatsanwaltschaft

Geltung der Richtlinie (EU) 2016/1919 in Würzburg?

Die EU-Richtlinie 2016/1919 („PKH-Richtlinie“) sieht vor, dass eine gerichtliche Entscheidung über die Bewilligung von Prozesskostenhilfe und die Beiordnung eines Pflichtverteidigers schon frühzeitig in Ermittlungsverfahren zu treffen ist.

Weiterlesen …

Beispielfälle

Kanzlei Löwenberg, Strafrecht, Würzburg, besonders schwere Vergewaltigung, Kitzingen, Bulgare, Landgereicht stellt Verfahren ein

Keine Strafe bei „besonders schwerer Vergewaltigung“

Gleichwohl kam es nach mehreren Verhandlungstagen zur Einstellung des Verfahrens.

Landgericht Würzburg stellt Verfahren ein.

Weiterlesen …

Kanzlei Löwenberg, Strafrecht, Würzburg, 3 Jahre trotz 200 kg Gras, Weed, Marihuana, Kanabis

3 Jahre trotz 200 kg Gras

In einem sehr aufwendigen Verfahren vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth ist es gelungen, für unseren Mandanten eine Freiheitsstrafe von nur 3 ½ Jahren zu erreichen. Dieses Ergebnis war ein großer Erfolg, da es um den Handel von 200 kg Marihuana ging und die Staatsanwaltschaft in ihrem Plädoyer eine Freiheitsstrafe von 10 Jahren beantragt hatte.

Weiterlesen …

Prozess gegen Würzburger Schönheitschirurgen, Prozess gegen Würzburger Schönheitschirurgen, Dr. Bill, Strafrecht Würzburg,Kanzlei Löwenberg

Prozess gegen Würzburger Schönheitschirurgen

Würzburger Arzt/Anklage wegen Millionen-Betrugs
Wenige Würzburger Verfahren der letzten Jahre wurden von der Öffentlichkeit so aufmerksam verfolgt wie das des – angeblichen - Schönheitschirurgen, dem Millionenbetrug, Insolvenzverschleppung und Urkundenfälschung vorgeworfen wurden. Dem über die Stadtgrenzen Würzburgs hinaus bekannten Arzt, der sowohl in Medizin als auch in Zahnmedizin promoviert hatte, wurde vorgeworfen, Kollegen, Freunde und Patienten um insgesamt vier Millionen Euro betrogen zu haben.

Weiterlesen …

Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen weiter!

Kostenlose Ersteinschätzung!